Work
Galerie
News
Film/FernsehenTheaterHörproduktionen
Inferno. The Book Of The Soul
(nach Dantes “Divina Commedia”/Thalia Theater Hamburg)

Inferno - © Hans Jörg MichelInhalt: „La Divina Commedia" ist ein theatralisch-musikalisches Triptychon von dem slowenischen Regisseur Tomaz Pandur und dem bosnischen Komponisten Goran Bregovic. Ihre Vorlage ist eine der wundersamsten Reisen der menschlichen Seele: Dantes "Göttliche Komödie", die allegorische Vision der Hölle, des Fegefeuers und des Paradieses. Der erste Teil: "Inferno. The Book of the Soul" erzählt von den Wüsten der verlorenen Seelen, von Vertriebenen und Flüchtlingskolonnen, von dem nicht endenden Geschrei der Jahrtausende. Auf der Landkarte der Angst, des Unglücks und des Hasses stirbt der Balkan, stirbt Europa und stirbt die Welt. (www.thalia-theater.de)

Inszenierung: Tomaz Pandur
Besetzung: Thomas Schmauser, Fritzi Haberlandt, Andreas Pietschmann, Dietmar König, Hildegard Schmahl, u.a.
Premiere: 20. Januar 2001 (Uraufführung)

Presse

„Deshalb schuf er eine Figur, die es bei Dante nicht gibt: den Angel Balkan, gespielt vom blond gelockten Andreas "Laertes" Pietschmann.“ (Welt Online, 20.01.2001, Louisa Skidmore)

Im Vorspiel auf Erden meldet sich zunächst ein "Angel Balkan" (Andreas Pietschmann) zu Wort - die einzige Figur, die der Regisseur erfunden hat. Dieser Engel steigt während seines Prologs in einem schmalen Rahmen vor einer weißgekachelten Wand steil über die Bühne hinaus. Als er verkündet, dass er gekommen ist, den Toten seine Zunge zu leihen, stockt den Zuschauern der Atem: aus Angst um den Schauspieler - und es bleibt nicht bei diesem einen halsbrecherischen Auftritt. (Welt Online, 22.01.2001, Stefan Grund)

Weitere Informationen: www.thalia-theater.de

 
  english version Home   Links   Kontakt   Datenschutz   Impressum