Work
Galerie
News
Film/FernsehenTheaterHörproduktionen
Vatermord
(Arnolt Bronnen / Schauspielhaus Bochum)

Inhalt: Sohn Walter wird durch den herrschsüchtigen, lebensgescheiterten Vater in zerstörerische Wahnvorstellungen getrieben. Ohne Rücksicht auf Walters Wünsche diktiert der Vater dem Sohn die Zukunft. Vom sadistischen, den schrecklichen Verhältnissen längst angepaßten Bruder ist keine Hilfe zu erwarten. Einzig die Mutter verspricht Linderung. Sie verführt jedoch den längst nicht mehr infantilen Sohn. Schließlich ertappt der verzweifelte Vater den Sohn und seine Frau beim Inzest. Walter erschlägt den Vater.

Inszenierung: Uwe Dag Berlin
Besetzung: Samir Osman, Heiner Stadelmann, Andreas Pietschmann, Irene Christ, Annika Kuhl, u.a.
Ausstattung: Hamster Damm
Premiere: 19. Dezember 1997

Presse

„... „Vatermord“ ist ein expressives Stück antiautoritärer Rebellion, ein Stück Jugendkultur, das radikal den Umsturz aller Werte einforderte und eine „Autonomie der Jugend“ erkämpfen wollte.
Die Rebellion geht gegen ein Erziehungssystem, das Gehorsam baut.
In Bochum lässt Uwe Dag Berlin die Handlung in zweistündigem Anfall über die Bühne wüten; eine atemberaubende Theatermaschine ist da in Gang gesetzt, ein (expressionistischer) Film, der nicht reißen will.“
(Rainer Wanzelius, Westfälische Rundschau)


 
  english version Home   Links   Kontakt   Datenschutz   Impressum